Energie mit guten Gewissen: Das Energiedarlehen

Erneuerbare Energien sind allgemein bekannt dafür, die Umwelt zu schonen und den Hauseigentümer Unabhängigkeit von den großen Energieversorgern zu bieten. Doch kann eine Investition z.B. in eine Solarstromanlage viele andere Vorteile bringen.

Sie sind nicht bereit, die immer höher werdenden Preise der großen Energiekonzerne zu bezahlen? Auf erneuerbare Energiequellen umzusteigen kann sich lohnen!

Ganz gleich, ob Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen oder auch solarthermische Anlagen, mit denen es möglich ist, eigenen Strom zu erzeugen: Sie alle arbeiten umweltfreundlich, da sie ausschließlich erneuerbare Energiequellen nutzen. Dabei reicht eine einzige Photovoltaikanlage mitunter schon aus, um genug Strom für einen mehrköpfigen Haushalt zu produzieren. Wird mehr Strom erzeugt als benötigt, kann man ihn direkt in das Hauptstromnetz einspeisen. Dabei bekommen Sie natürlich jede Kilowattstunde vergütet. So verdienen Sie sogar Geld mit Ihrer Anlage!

Bedenken Sie einen weiteren Vorteil: Durch eine Photovoltaikanlage, eine Wärmepumpe oder eine solarthermische Anlage erhöht sich der Wert Ihrer Immobilie. Sie sorgen also nicht nur dafür, dass Sie selbst Strom erzeugen können, sondern auch dafür, dass der Wiederverkaufswert Ihrer Immobilie steigt.

Unser Tipp: Nutzen Sie das Energiedarlehen!

Das Energiedarlehen ist ein Kredit, der genau auf die Anschaffung von Anlagen zur Nutzung der erneuerbaren Energien zugeschnitten ist. Das Darlehen kann dafür eingesetzt werden, eine schon bestehende Immobilie beispielsweise mit einer Photovoltaikanlage auszustatten. Aber Sie können es auch für eine Anlage auf einem Haus verwenden, das erst noch gebaut werden soll.

Das passende Energiedarlehen für Sie!

 Finden Sie den geeigneten Kredit! Das klingt schwieriger als es ist: Zunächst verschaffen Sie sich einen Überblick über die unterschiedlichen Darlehensangebote. Dazu müssen Sie nicht jede Bank oder jedes Kreditinstitut einzeln besuchen. Nutzen Sie zusätzlich das Internet: Sogenannte Vergleichswebseiten führen die besten Kredite auf und vergleichen sie. Die verschiedenen Angaben zu den Kreditangeboten sollten es Ihnen möglich machen, sich für die beste Offerte zu entscheiden. Wichtig bei der Auswahl der Energiedarlehen ist, dass Sie schon vorher genau wissen, wie teuer die Anschaffung einer Solaranlage oder auch Wärmepumpe ist. Nur dann können Sie den Kredit ermitteln, der exakt Ihren Bedürfnissen entspricht.

Das Energiedarlehen: Ihre Konditionen

 Sie haben die erste Hürde genommen: Das passende Energiedarlehen ist gefunden. Ähnlich bequem können Sie das Darlehen abschließen. Oftmals ist auch das über das Internet möglich. Einige Konditionen des Darlehens lassen sich dabei individuell festlegen. Hierzu gehören unter anderem die genaue Kreditsumme oder die Laufzeit des Kredits. Indem Sie die Laufzeit anpassen, können Sie übrigens zu einem gewissen Grad die monatlich fälligen Raten regulieren.

Wir von Karwendelfin unterstützen und beraten Sie gerne zu diesem Thema. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Unverbindliches Angebot

anfordern

Die Angebotsmappe ist für Sie kostenlos und unverbindlich.
Sie erteilen keinen Auftrag, wenn Sie das Formular versenden.

Letzte Beiträge

Start typing and press Enter to search